Ständiges Reisen zerrt an den Nerven: Nahezu jeder zweite Mitarbeiter empfindet Geschäftsreisen als stressig, wie eine Befragung des Deutschen ReiseVerbands e.V. unter mehreren Hundert Fach- und Führungskräften ergab.

Geschäftsleute, die häufiger als 50 Mal im Jahr auf Reisen sind, beklagen zudem eine deutliche Störung ihrer Work-Life Balance.

„Zu den Hauptärgernissen während einer Geschäftsreise zählen ungünstige Flugzeiten und -verbindungen aufgrund vorschnell ausgewählter Destinationen“, weiß Christian Hieronimi, Geschäftsführer des Suchmaschinen-Anbieters CONVIEN. „Die damit verbundenen langen Warte- und Umsteigezeiten kosten die Unternehmen nicht nur wertvolle Arbeitszeit hoch bezahlter Führungskräfte. Auch wird die Work-Life-Balance der Mitarbeiter und damit wiederum ihre Produktivität beeinträchtigt“, erklärt Hieronimi.

Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern wirkt hingegen positiv auf das Engagement und die Motivation. Zu den Zeichen der Wertschätzung gehört auch, den Stress für Geschäftsreisende so gering wie möglich zu halten. Mit dem CONVIEN Travel Manager können Unternehmen bei der Meeting-Planung neben den direkten Reisekosten etwa für Flugtickets auch die Reisezeit der Teilnehmer – bewertet nach vorher definierten Stundensätzen – berechnen. Denn unterm Strich rechnet sich nicht immer der günstigste Flug, wenn Mitarbeiter lange Wartezeiten auf sich nehmen müssen. „Längere Reisezeiten, zum Beispiel wegen eines oder mehrerer Stopover, bedeuten letztlich höhere Personalkosten und strapazieren die Mitarbeiter, auch wenn der Flugpreis für sich genommen erst mal günstiger ist“, unterstreicht Christian Hieronimi.

Wer gute Mitarbeiter halten und für sich gewinnen möchte, muss darauf achten, wie sich deren Beruf und Privatleben miteinander vereinbaren lassen. Auswärts-Treffen erhöhen den Stress oft zusätzlich. Sie sollten deshalb so geplant werden, dass in Sachen Reisekomfort alle Teilnehmer gleich behandelt werden. „Wenn es um die Bestimmung des Treffpunktes geht, ist das vorherrschende Argument der Geschäftsreisenden ˒weil wir uns immer dort treffen‘“, kritisiert der CONVIEN-Gründer. Mit dem CONVIEN Travel Manager können Unternehmen starre Strukturen bei der Auswahl des Meeting-Ortes aufbrechen: Er ermittelt die optimale Destination für Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt. Dabei werden die günstigsten Anreisekosten für alle Beteiligten berechnet, auf Wunsch unter Einbeziehung der indirekten Reisekosten in Form von Personalkosten. Zugleich wird damit die Reisegerechtigkeit gewährleistet: „Es ist fair gegenüber den Mitarbeitern, wenn alle Teilnehmer gleich behandelt werden und niemand beispielsweise durch eine kurze Anreise übervorteilt wird.“

Die Idee zu CONVIEN entwickelte Christian Hieronimi während seiner früheren leitenden Tätigkeit in einem Medizintechnik-Konzern, als er das Gefühl hatte, mehr Zeit am Flughafen als bei seiner Familie zu verbringen. www.convien.de