Fluggäste ab Hannover erhalten ab Juni 2018 zahlreiche neue Möglichkeiten, nach Warschau sowie zu weiteren Zielen in Polen, Osteuropa, Zentralasien, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum zu reisen.

LOT Polish Airlines verbindet dann die niedersächsische Hauptstadt zwölfmal pro Woche mit Warschau und offeriert über dieses Drehkreuz Weiterflüge zu mehr als 70 Zielen.

LOT Polish Airlines setzt die Expansion in Deutschland weiter fort und nimmt Hannover als achte deutsche Stadt ins Streckennetz auf. Die Fluggesellschaft verbindet die niedersächsische Hauptstadt ab 4. Juni 2018 zwölfmal pro Woche mit dem Star Alliance Drehkreuz Warschau: Montags bis freitags werden täglich zwei Flüge angeboten, am Wochenende steht jeweils ein Flug pro Tag auf dem Programm. Die Flugzeit beträgt 1 Stunde und 40 Minuten. Komfortable Abflugzeiten am Vormittag (LO392 um 10:35 Uhr) und Abend (LO364 um 19:55 Uhr) bieten den Passagieren volle Flexibilität in der Reiseplanung – egal ob Geschäftsreisende oder Touristen in der polnischen Hauptstadt verweilen oder eine der bequemen Umsteigeverbindungen nach Osteuropa, Zentralasien, Nordamerika und in den asiatisch-pazifischen Raum nutzen wollen. Mit einer Mindestumsteigezeit von nur 30 Minuten gilt das Hub in Warschau im internationalen Vergleich als besonders komfortabel. Fluggäste aus dem Großraum Hannover erhalten mit dem neuen Flugangebot zahlreiche neue Reisemöglichkeiten.

Star-Alliance-Mitglied LOT Polish Airlines setzt zwischen Hannover und Warschau moderne Embraer Regionaljets (E70) mit insgesamt 70 Plätzen (nur Fenster- und Gangplätze) in den drei Klassen LOT Business Class, LOT Premium Economy Class und LOT Economy Class ein. Außerdem ist die Airline voll integrierter Partner von Miles & More.

Über 70 Ziele bedient LOT Polish Airlines ab dem Drehkreuz in Warschau, darunter Städte wie Astana, Moskau, St. Petersburg, Kiew, Tokio, Seoul und ebenfalls neu ab Mai 2018 Singapur in Südostasien. Auf den Langstreckenverbindungen setzt die Fluggesellschaft ausschließlich moderne Boeing 787 Dreamliner ein. Viele der angeflogenen Städte sind zudem Drehkreuze der Star Alliance, des weltgrößten Airline-Verbundes, dem auch LOT Polish Airlines seit 2003 angehört, was den Fluggästen zusätzliche Reisemöglichkeiten eröffnet.