Geschäftsreise-Experte bietet zeitgemäßes Mobilitätsbudget für die Generation Z/Mitarbeiter können vielfältige Mobilitätslösungen flexibel und individuell nutzen und Unternehmen ihre Attraktivität für Top-Talente steigern.

Wenn der Firmenwagen ungenutzt vor der Haustür steht und der Mitarbeiter statt des Monatstickets lieber Car-Sharing nimmt: Der tägliche Weg zur Arbeit wird immer komplexer, die Mobilität immer vielfältiger. Das Mobilitätsangebot von Unternehmen ist jedoch meist auf Dinge wie den Firmenwagen begrenzt und entspricht damit nicht mehr einem zeitgemäßen Konzept.

baldaja macht damit Schluss. Der Experte für Geschäftsreisen hat auf Basis dieser veränderten Ansprüche seiner Kunden ein neues Konzept entwickelt. Das Mobilitätsbudget ermöglicht Mitarbeitern mehr Flexibilität, kommt ihren Mobilitäts-Vorlieben entgegen und spart gleichzeitig Kosten.

Flexibles Angebot macht Arbeitgeber attraktiv
Statt einer Einheitslösung kann über das Mobilitätsbudget individuell verfügt werden. Die Mitarbeiter entscheiden so, welche Bausteine am besten für sie passen. Vor allem bei der jungen „Generation Z” können Unternehmen so mit flexiblen Mobilitätsangeboten punkten und ihre Attraktivität als zukunftsorientierter Arbeitgeber steigern.

„Unternehmen befinden sich beim Thema Mobilität in einem Dreieck aus Ökonomie, Ökologie und Variabilität. Gleichzeitig müssen sie in Zeiten des Fachkräftemangels ihren Mitarbeitern etwas bieten und auf deren Bedürfnisse eingehen, um sie langfristig zu binden", begründet Michael Holdkamp, Geschäftsführer von baldaja, das neue Konzept. „Für innovative Unternehmen bieten wir einen maßgeschneiderten Service, von dem Arbeitnehmer wie Arbeitgeber profitieren.”

Um diese Aufgaben im Sinne der Mitarbeiter und des Unternehmens zu erfüllen, hat baldaja das passende Mobilitätsportfolio entwickelt. Unternehmen können damit eine Vielzahl von Mobilitätsbausteinen als auch ganzheitliche Konzepte wählen, die je nach Bedarf im Jahres- oder Monatsrhythmus anpassbar sind. Auch Finanzabteilungen profitieren von dieser Lösung: Statt Quittungschaos erfolgt die Abrechnung zentral über baldaja. So werden Geschäftsreisende im Unternehmen mobilisiert und die Kosten für Verwaltung und Administration gesenkt.

Vorteile für Arbeitnehmer:
● Alternative oder Ergänzung zum Dienstwagen
● Flexibilität, Individualität und Kostenersparnis
● Mehr Netto-Gehalt
● Höhere Identifikation mit dem Arbeitgeber
● Anreiz zum effizienten Umgang mit dem Mobilitätsbudget – Nutzung je nach Rahmenbedingungen auch für den privaten Gebrauch möglich

Vorteile für den Arbeitgeber:
● Steigerung der Arbeitgeberattraktivität und bessere Mitarbeiterbindung
● Optimal kalkulierbare und planbare Lösungen = kein Risiko
● Einsparungen bei Fuhrparkkosten
● Deutlich reduzierter Verwaltungs- und Administrationsaufwand durch Outsourcing = Entlastung der eigenen Mitarbeiter
● Das komplette Travel Management aus einer Hand


Weitere Informationen zum Mobilitätsbudget finden Sie HIER ...