Der Frankfurter Flughafen, Deutschlands wichtigstes Luftverkehrs-Drehkreuz, erstreckt sich über ein riesiges Areal, auf dem sich Ortsunkundige schnell verlaufen können. Abhilfe soll – zumindest für Nutzer von iPhones und iPads – die neue vorinstallierte Indoor-Karten-App schaffen, die Passagieren in beiden Terminals die Orientierung erleichtert.

Die Karten lassen sich zoomen und zeigen detailliert die Lage der Check-in-Schalter verschiedener Fluggesellschaften, die Gates sowie die zahlreichen Geschäfte und Restaurants im Airport an. Der Nutzer kann auf verschiedene Ebenen wechseln und sich auch die Lage von Aufzügen, Toiletten, Geldautomaten sowie Gepäckausgaben, Sicherheitschecks und Passkontrollen anzeigen lassen.

Das Angebot von Apple Maps ist derzeit in Deutschland noch eingeschränkt. Bislang waren nur die Flughäfen Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld verfügbar. Auch die Indoor-Karten von großen Einkaufszentren sind auf die USA, Großbritannien und Australien begrenzt (Info).