Enterprise Rent-A-Car setzt über sein Mutterunternehmen Enterprise Holdings eine neue, internationale Nachhaltigkeitsinitiative um. Damit wird der Autovermieter sowohl den Wasser- und Energieverbrauch seiner Liegenschaften als auch die daraus resultierenden Kosten in den nächsten fünf Jahren um jeweils 20 Prozent senken.

Durch Investitionen in energiesparende Technologien und die Einführung von Energiesparstrategien reduziert der Konzern so den Umwelteinfluss seiner weltweiten Standorte, davon allein 7.000 Filialen und Verwaltungszentren von Enterprise Rent-A-Car. Auf der Kostenseite ergibt sich durch die so genannte ‚20/20 Vision‘ ein Einsparpotential von 50 Millionen US-Dollar.

Die ‚20/20 Vision‘ entstand aus der Idee, unternehmensweit Strategien und Konzepte zu entwickeln, die einen signifikanten positiven Einfluss auf den Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen haben. Bei der Planung der Initiative wurden die Enterprise Mitarbeiter über alle Managementebenen weltweit bewusst von Anfang an mit einbezogen und animiert, proaktiv innovative Lösungsansätze einzubringen. Die vielversprechendsten Vorschläge wurden bereits 2009 in ausgewählten Märkten anhand von Pilotprojekten getestet und werden nun international eingeführt.
Weitere Informationen hierzu unter www.drivingfuture.de