Laut 2017 Industry Forecast von Advito, bleiben Flugpreise weltweit auf dem gleichen Niveau, während die Hotelpreise global um 0 % bis 5 % steigen.

Trotz der nur mäßig steigenden Nachfrage bleiben Fluggesellschaften dank niedriger Treibstoffpreise profitabel, auch bei gesteigerter Kapazität ihrer Flotten.

Advito veröffentlicht den jährlichen Industry Forecast, um Travel Managern und Einkäufern Preisprognosen zu geben, damit sie ihren Erfolg anhand wichtiger Key Performance Indicators (KPIs) bewerten und sich auf die Verhandlungen mit Suppliern vorbereiten und Budgets planen können. Die Prognose beleuchtet Trends bezüglich Nachfrage, Angebot und Preisgestaltung für Flugreisen, Hotelzimmer, Meetings, Personenbeförderung und Fahrdienstleistungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Durchschnittlich steigen die globalen Business-Class-Tarife 2017 um maximal 1 %, die Economy-Tarife bleiben unverändert. Einkäufer und Travel Manager sollten sich jedoch auf größere Schwankungen der Tarife von Region zu Region einstellen. So bleiben zum Beispiel die Business-Class-Tarife für regionale Strecken in Europa und Lateinamerika unverändert, während sie in Asien und im Südwestpazifik um 3 % steigen. Außerhalb von Europa gehen die Economy-Tarife für Interkontinentalflüge weltweit leicht zurück. Advito erwartet nur geringfügige Änderungen der regionalen Economy-Tarife und einen Rückgang von 2 % in Lateinamerika.

Für die Hotelpreise prognostiziert Advito im kommenden Jahr einen weltweiten Anstieg, vorrangig in Nordamerika. In den USA und Kanada wird eine Erhöhung von 3 bis 5 % erwartet. Der Preisanstieg für Hotels in Mexiko fällt etwas geringer aus. Aufgrund des unzureichenden Angebots und der starken Nachfrage werden Hotelübernachtungen im Südwestpazifik und im Nahen Osten ebenfalls teurer. Die verhaltene wirtschaftliche Erholung in Europa und das geringe Angebot an neuen Hotels bewirkt einen Preisanstieg von maximal 2 %.

Sie finden den englischsprachigen Advito 2017 Industry Forecast sowie eine deutschsprachige Zusammenfassung nebst Infografik unter www.bcdtravel.de/industry-forecast