Die Austrian Business Travel Association (abta) hat den Markt für Geschäftsreisen in Österreich untersuchen lassen. so wurden im Jahr 2017 von österreichischen Unternehmen 7,7 Millionen Geschäfts-reisen mit einer durchschnittlichen Reisedauer von 2,5 Tagen unternommen.

Die entspricht einem Rückgang um 9,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Laut Studienleiter Wilfried Kropp ein Zeichen dafür, dass kein unmittelbarer Zusammenhang zwischen gesamtwirtschaftlicher Entwicklung und Geschäftsreisen mehr besteht: Während das österreichische Bruttoinlandsprodukt von 2001 bis 2017 um 67 Prozent gestiegen ist, ist die Zahl der mehrtägigen Geschäftsreisen in die-sem Zeitraum um zwölf Prozent gesunken.

Die Ausgaben der Unternehmen blieben dagegen mit rund 3,2 Milliarden Euro relativ stabil. Die drei größten Kostenblöcke sind Transport mit 1,8 Milliarden Euro, Übernachtung mit 890 Millionen Euro und Verpflegung mit 480 Millionen Euro. (Quelle)