Immer mehr Firmenmitarbeiter bauen in ihre Geschäftsreisen Freizeit-Elemente ein. Das hat eine ak-tuelle Umfrage der Hotelkooperation „Great Hotels of the World“ ergeben.

Mittlerweile hat sich für diese Art von Kombireisen der Begriff „Bleisure“ etabliert, wie das US-Magazin Business Traveler berichtet. In einer neuen Umfrage der „Great Hotels of the World“, die sich an den Geschäftsreise- und MICE-Markt richtet, gaben 75 Prozent der Befragten an, Geschäfts- und Kongressreisen zu Freizeitzwecken verlängert zu haben, meist mehrmals im Jahr. Das sah vor einigen Jahren noch anders aus: Nach Erhebungen von SAP Concur aus dem Jahr 2017 bekannten sich nur 38 Prozent der Millenials und nur 31 Prozent aus der Generation X und der Babyboomer zu Bleisure-Reisen. (Quelle 1) (Quelle 2)