Europäische Geschäftsreisende fliegen am häufigsten nach London und New York. Chicago verzeichnet interkontinental aber den größten Zuwachs, so der neue »2018 Cities & Trends Report« von BCD. Trotz der Brexit-Pläne Großbritanniens konnte die britische Hauptstadt London ihre Spitzenposition behaupten, gefolgt von Amsterdam und Wien. Paris und Zürich vervollständigen die Top 5 der am meisten besuchten Städte innerhalb Europas.

Top 10 Städte bei interkontinentalen Geschäftsreisen 2018

1. New York
2. Schanghai
3. Singapur
4. Dubai
5. San Francisco
6. Peking
7. Chicago
8. Tokio
9. Boston
10. Los Angeles

New York blieb 2018 für europäische Geschäftsreisende das wichtigste Ziel bei Interkontinentalreisen, gefolgt von Schanghai und Singapur. In den USA liegen fünf der zehn meistfrequentierten interkontinentalen Städte. Den stärksten Zuwachs 2018 verzeichnete Chicago mit 7,34 Prozent mehr verkauften Flugtickets als 2017. Und die Stadt bereitet sich auf noch mehr Besucher vor: Am internationalen Flughafen Chicago O’Hare International wird 2019 mit den Arbeiten zur Erweiterung des überlasteten Terminal-Komplexes begonnen.

Mit Schanghai und Peking sind außerdem zwei chinesische Städte in den Top 10. Das ist auf die starken Wirtschaftsbeziehungen mit China zurückzuführen, nach den USA der zweitgrößte Handelspartner der Europäischen Union.

Die jeweiligen Top 3 der Geschäftsreise-Länderziele 2018

Innereuropäisch

1. Vereinigtes Königreich
2. Deutschland
3. Spanien

Interkontinental

1. USA
2. China
3. Indien

Das Vereinigte Königreich blieb auch 2018 das beliebteste Zielland für europäische Geschäftsreisende, gefolgt von Deutschland und Spanien. Die USA, China und Indien konnten ihre Spitzenplätze als meistbesuchte interkontinentale Ziele ebenfalls halten. Dies macht wiederum die starken Handelsbeziehungen zwischen Europa und der wachsenden Volkswirtschaft Chinas, ebenso wie Indien deutlich (Quelle).