Ab sofort bietet Thalys seinen Reisenden mehr Verbindungen nach Düsseldorf und in das Ruhrgebiet an. Statt bisher einer täglichen Verbindung gibt es ab dem 9. Dezember drei tägliche Fahrten zwischen Paris und Düsseldorf, Duisburg und Essen.

Neben dem Thalys-Zug, der Paris um 17:58 Uhr verlässt, steuern ab Dezember auch die Züge, die in Paris um 6:01 Uhr und 12:01 Uhr abfahren, Düsseldorf und Essen an. Damit wird Reisenden drei Mal am Tag die direkte Durchreise von Paris oder Brüssel bis Düsseldorf und Essen ermöglicht. Tickets für diese Züge können ab sofort zum Beispiel über www.thalys.com erworben werden. Die einfache Fahrt in der zweiten Komfortklasse Comfort 2 nach Paris ist ab 35 €, nach Brüssel ab 19 € erhältlich. In der ersten Komfortklasse Comfort 1 reisen Passagiere ab 69 € nach Paris und ab 29 € nach Brüssel.

Für die Zukunft strebt Thalys eine weitere Erhöhung der täglichen Verbindungen auf der Strecke von Essen in Richtung Paris an. Zu der aktuellen Abfahrtszeit am frühen Morgen sollen weitere Abfahrten im Laufe des Tages hinzukommen. Der jetzige Ausbau der Thalys-Linie soll vor allem Reisenden aus Paris und Brüssel die Ankunft zu einer früheren Uhrzeit in Düsseldorf und Essen, bzw. Reisenden aus der Rhein-Ruhr Region eine frühere Rückfahrt aus Paris und Brüssel ermöglichen.

Änderungen der Zielbahnhöfe
Zusätzlich wird der Thalys-Zug, der Paris um 17:58 Uhr verlässt, den Düsseldorfer Flughafen anfahren, bevor er Duisburg und Essen erreicht. Der Bahnhof Duisburg wird ab Dezember von zwei der täglichen Verbindungen auf der Fahrt von Paris nach Essen angefahren.

Spätere Abfahrt ab Essen, Duisburg und Düsseldorf
Die morgendliche Verbindung auf der Strecke von Essen nach Paris wird künftig später als bislang starten. Die Abfahrt in Essen wird um 5:40 Uhr, in Duisburg um 5:54 Uhr und in Düsseldorf um 6:13 Uhr erfolgen. Die Wartezeit in Köln wird auf neun Minuten reduziert.