Am 1. Mai öffnete das neu errichtete IntercityHotel Duisburg seine Pforten. Das Hotel der gehobenen Mittelklasse bietet auf sechs Etagen insgesamt 176 Zimmer, darunter 95 Business- und 79 Business Plus- sowie zwei behindertengerechte Zimmer.

Das gastronomische Angebot umfasst ein Restaurant und eine Bar. Bis zu 200 Tagungsgäste finden in den vier Veranstaltungsräumen des IntercityHotel Duisburg Platz. Das Innendesign des Hotels stammt vom italienischen Architekten Matteo Thun, damit präsentiert sich die Marke auch im 30. Jahr ihres Bestehens modern und stilvoll.
Joachim Marusczyk, Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH, freut sich über das neue Haus im Ruhrgebiet: „Unser IntercityHotel ist nicht nur für Besucher der Stadt Duisburg interessant. Auch die Messen in Essen und Düsseldorf sowie der Flughafen Düsseldorf sind durch die Lage direkt am Duisburger Hauptbahnhof in kurzer Zeit erreichbar.“

Das Hotel wird im Rahmen eines Pachtvertrages von der IntercityHotel GmbH betrieben. Die Immobilie wurde von der Hamburger B&L-Gruppe realisiert. Für den Entwurf des Hotels zeichnen die Architekturbüros Reichel + Stauth aus Braunschweig sowie php prasch buken und partner aus Hamburg verantwortlich. Generalunternehmer ist die W. Markgraf GmbH & Co. KG aus Bayreuth.