Nach der kürzlich erfolgten Eröffnung des neuen Terminals 2 am internationalen Guangzhou Baiyun International Airport sind nun China Southern Airlines sowie die Schwestergesellschaften Chongqing Airlines, Sichuan Airlines und Hebei Airlines von Terminal 1 dorthin umgezogen.

Ab dem drittgrößten Flughafen Chinas (2017: mehr als 65,8 Millionen Passagiere) bedient China Southern Airlines rund 150 Ziele, darunter auch 53 Ziele im Ausland, etwa die europäischen Metropolen Frankfurt, Amsterdam, London, Moskau, Paris und Rom.

Das neue Terminal 2 baut China Southern Airlines zu einem internationalen Drehkreuz von Weltklasse aus, das die modernen Anforderungen an schnelles, unkompliziertes Reisen voll erfüllt. So stehen zahlreiche Selbstbedienungs-Automaten bereit, an denen die Fluggäste ohne langes Warten einchecken und ihre Bordkarte ausdrucken können. Wenn sie zudem Gepäck aufgeben möchten, finden sie in den Abflugbereichen H und L zusätzliche Automaten, an denen die Koffer abgegeben werden können. Die Check-in-Counter, an denen Mitarbeiter der Airline die Fluggäste bedienen, befinden sich für Inlandsflüge in den Bereichen E, F und G, für internationale Flüge im Bereich P. Passagiere der First Class, der Business Class und der Sky Pearl Economy Class sowie Gold- und Silber-Mitglieder von China Southern Airlines und SkyPriority-Mitglieder haben eigene Check-in-Schalter in den Bereichen C, D (Inlandsflüge) und Q (internationale Flüge).

Bequemes und beschleunigtes Umsteigen
Auch das Umsteigen ist im neuen Terminal 2 des Guangzhou Baiyun International Airport deutlich bequemer geworden. Fluggäste von China Southern Airlines, die dort von einem innerchinesischen Flug ankommen, können jetzt auf der gleichen Ebene zu einem weiteren Inlandsflug umsteigen oder die Abflugformalitäten für Flüge ins Ausland erledigen (Sicherheitskontrollen sind hier nicht mehr notwendig). Wer von einem internationalen Flugziel mit China Southern Airlines nach Guangzhou fliegt, um dort auf einen Inlandsflug umzusteigen, kann jetzt bereits am Abflugort komplett durchchecken. Es besteht somit nicht mehr die Notwendigkeit, sich in Terminal 2 zu einem Schalter der Fluggesellschaft zu begeben oder das Gepäck in Empfang zu nehmen, da die Koffer automatisch bis zum Zielort weitergeleitet werden.